Predecessor - Entwickler Omeda Studios im Interview mit der DeSBL!


  • Liebe Community, Liebe MOBA Fans,


    Wie es sich im Interview mit Metabuff bereits herauskristallisiert hat, lebt die Saga von Paragon weiter. Jedoch ist Core nicht der einzige spirituelle Nachfolger.

    An dem ambitionierten Projekt, das Gefühl des einzigartigen MOBAs zurückzubringen, hat sich ebenfalls das Entwicklerteam Omeda Studios unter der Leitung von SergeantSmokie beteiligt.

    Ein Interview mit ihm beantwortet mir die wichtigsten Fragen zu ihrem Spiel „Predecessor“, welches von insgesamt sechs Personen ins Leben gerufen wird:

    • SergeantSmokie – Founder / Lead Developer
    • Fringe – Level Design / Environmental Asset Creation
    • PatrickPoney – Web Developer / SFX / UI Design / Graphic Design / Full stack Developer
    • QueenElvira – Community Director / Moderator Leader
    • RGSACE – Gameplay Designer / Marketing / Advertising
    • Ruba – Animation / Coder

    Zusätzlich zu den normalen MOBA Elementen, die jedes Spiel dieses Genre zu bieten hat, wartet Predecessor mit einem Elementen System auf, welches eine weitere Schicht strategischen Geschicks hinzufügen soll und Grundlage für die Hintergrundgeschichte jedes einzelnen Charakters bildet. Derzeit wird jedoch nicht aktiv an diesem Merkmal gearbeitet, da die Basis dafür noch im Entstehen ist.


    Apropos: Alle Charaktere von Paragon werden wieder eine Rolle spielen, wobei diese erst nach und nach implementiert werden. Jedoch gibt es keine Verbindung zwischen der alten Hintergrundgeschichte, die Paragon erschaffen hatte, und der Neuen, die von Omeda Studios erstellt wird. Sobald jeder Charakter seinen Platz gefunden hat, wird an Neuen gearbeitet, jedoch ist es noch zu früh, um darüber schon zu spekulieren.


    Der aktuelle Stand der Entwicklung ändert sich schnell, besser als SergeantSmokie es sich vorgestellt hat. Das Team macht gute Fortschritte in Implementierung, Performancetests und Balancing, was nicht zuletzt dem durchdachten Ansatz geschuldet ist. Dieser sieht grundliegende Klassen vor, welche im späteren Verlauf deutlich schnellere Implementierung von Charakteren, Items und Mechaniken erlaubt. Ebenfalls wurde eine Mechanik implementiert, welche das Balancing auf ein Hochladen von mit Zahlen gefüllte Kalkulationstabelle vereinfacht. Dadurch kann unter anderem ein schnelles, präzises Eingreifen bei einer zu starken Entwicklung eines Charakters garantiert werden.


    Wer Paragon schon einmal gespielt hatte, weiß, dass die Items in Form von Karten gekauft werden konnten, welche, wie in jedem MOBA, die Basiswerte eines Charakters verbessern können. Dieses System möchte Omeda Studio ebenfalls aufgreifen, jedoch wird es im Verlauf der Entwicklung abgeändert. Gerade dieses System ist es auch, welches die Community mit einer großen Mehrheit befürwortet hat. Aber wie kann die Community eigentlich Omeda Studios bei der Entwicklung behilflich sein?

    Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Schreibt einen Vorschlag auf deren Discordserver in den vorgesehen Channel
    • Seid bei Streams der einzelnen Teammitglieder dabei und schreibt in den Chat
    • Tragt euch für eine Closed Alpha ein

    Letztere startete am 31. März und ist bislang die einzige Alpha, die von allen Projekten zu sehen war. Die nächste closed Alpha ist bereits nahe, also kann ich nur zu einer Anmeldung raten! Wer allerdings keinen Key erhält, kann dennoch den einzelnen Streamern zuschauen, da Predecessor kein Verbot von Streams ausgeteilt hat.

    Sollte das Spiel euer Interesse geweckt haben, dann schaut gerne auf den Social Media Kanälen von Omeda Studios vorbei und unterstützt sie dabei, das Spiel zu veröffentlichen!



    Forum | Facebook | Twitter | Twitch | Youtube