Teamgeschichte

Geschichte

Kapitel 1 - September 1999: Beginn im Delta Force-Universum

Damals gründeten Falke, Pogo und Tecana den Clan Partisans and Friends mit dem Clantag < PAF >. Man trat der Kampfzone (KaZo) bei und machte sich einen Namen in der DeltaForce2(DF2)-Szene. Während dieser Zeit trat auch ein gewisser Tarnman dem Team bei, was für die Zukunft des Clans entscheidend werden sollte.
Nach dem Erscheinen von DeltaForce Land Warriors (DFLW) feierte man in der KaZo einige Erfolge. Nachdem man sich unter DF2 häufig mit dem 2. Platz begnügen musste, wurde < PAF > im März 2002 mit DFLW-TKOTH zum ersten mal Meister.
Dies stellte den Höhepunkt der DF-Epoche dar und war bereits der Anfang vom Niedergang. Nach vielen Abgängen, dem Erscheinen von DF TaskForceDagger (DFTFD) und den ersten Berichten über DF blackHawkDown (BHD) trat man aus der KaZo aus und hoffte mit BHD wieder einsteigen zu können. Es sollte nicht soweit kommen. Als die Inaktivität im Frühling 2003 ihr Maximum erreichte, bahnte sich Neustart an. Die Clanführung wechselte von Tecana, der diese Aufgabe aus Zeitgründen nicht weiter ausführen konnte, zu Maestro.

Kapitel 2 - Mai 2003: Americas Army, Anfänge in der ersten GoaArmy Ladder

Maestro, der den Clan mit BHD zu alter Blüte führen wollte, stiess auf wenig Interesse bei den verbliebenen Membern. Schliesslich gelangte er an Tarnman, der zwar kein DF mehr spielte, aber immerhin intressiert war zusammen mit Saltuarius ein Team für Americas Army Operations (AAO) zusammenzustellen. Die beiden waren bereits seit September 2002 in der Army-Welt unterwegs und vor allem auf Mountain Pass und Headquarters Raid aktiv. Damit begann eine neue Ära.

Das Clantag wurde aus Gründen der Zeicheneinschränkung des Spiels auf =PAF= geändert. Maestro kümmerte sich fortan um die Seite. Es wurden Mitstreiter rekrutiert und nach den ersten Clanwars ging es im Oktober 2003 in die Goarmy, der damals mit ungefähr 120 Teilnehmern grössten deutschsprachigen AmericasArmy Ladder.
Es wurde fleissig Mountain Pass geübt, was sich als Segen herausstellen sollte. Kaum ein Team konnte sich gegen die Partisanen wehren und so war ein Aufsteigen nicht zu vermeiden. So rollte man das Feld von hinten auf und schaffte es kurz vor Ende bis auf den dritten Platz.

Kapitel 3 - 2005: ESL, ProSeries, SBL, GigaLiga, TWL

Danach kam eine Zeit, in der man an verschienen Laddern, Cups und Tournaments teilnahm. Das breite Betätigungsfeld forderte eine gute Organisation, so wurde unter anderen Grayparrot und Leitwolf in den Leader- bzw. Administratorenstatus erhoben.
Skyrider trat vor allem als Sponsor in Erscheinung. Generell wollte man in dieser Zeit spieltechnisch den Schritt hin zu einem flexiblen Allrounder-Team machen und zum anderen sich mit Leuten aus anderen europäischen Ländern messen.
Anfangs war man in der ESL 3vs3+ aktiv, wo man zum Ende auf Platz 1 stand. In der AAO-Pro-Series schaffte man es auf den dritten, im ESL-Wintercup auf den vierten und in der GigaLiga auf den zweiten Rang. Auch an einigen Turnieren wurde mitgemischt, so zum Beispiel am WTF-Jubiläumsturnier wo man erst im Finale scheiterte. Danach war man vor allem in verschiedenen europäischen Laddern der TWL unterwegs, wo man es meist bis unter die ersten Zwanzig schaffte.

Kapitel 4 - März 2005: Counter Strike 1.6

Im März 2005 gründeten Bloody, Sultan und Benedek, der bereits in unserem Army-Squad dabei war, ein CS-Team. Auch Tarnman war damals Teil dieses Ensembles. Man spielte kurz in der ESL, danach hauptsächlich in der schweizerischen Gamersnet, wo man sich einen Namen machte. Leider löste sich das Team nach ungefähr einem Jahr auf.

Kapitel 5 - Februar 2008: Partnerschaft mit [OATT], AA-Bundesliga

Am 12.März 2008 gingen wir eine Partnerschaft mit dem Clan [OATT] ein, welche uns im Positiven beeinflusste. Synergien durch Zusammenlegen der Teamspeaks und einfacheres Organisieren von Clanwars wurden genutzt. Ausserdem schätzt man bis heute deren Gesellschaft.
Nach viel Überzeugungsarbeit seitens der Ligaverantwortlichen rang man sich im Februar 2008 durch in die AA-Bundesliga (AABL) einzusteigen. Das Hauptgewicht lag jedoch weiterhin auf der TWL. Nachdem man den Aufstieg in die zweite Liga schaffte, stieg mit der grösseren Konkurrenz einerseits der Ehrgeiz, andererseits überzeugte zusehends das Ligenkonzept. So änderte sich die Prioritätslage hin zur AABL.
Intensive Vorbereitungen und gutes Teamwork führten uns von Sieg zu Sieg und ungeschlagen direkt in die 1.Liga. Von all den Siegen beflügelt und motiviert gerieten wir in einen regelrechten Spielrausch, aus dem wir erst als Meister der ersten Bundesliga wieder erwachten. Dies war mit Abstand der bedeutendste Erfolg der AmericasArmy-Epoche. Die Odyssee durch die internationalen Gewässer der TWL trug ihre Früchte.

Kapitel 6 - Juni 2009: Americas Army 3, AABL

Danach kam eine gewisse Leere auf, denn alle Ziele waren plötzlich erreicht. So war es gerade recht, dass Americas Army 3 rauskam. Mit dem neuen Spiel kam auch neue Motivation, bereits bekannte Ambitionen und eine neue Generation junger Member, die nach oben drängen.
Nach Abschluss der Beta-Saison auf dem zweiten Platz der Division, sieht man schon ungeduldig dem Start der ersten Bundesliga im Bereich AA3 entgegen.

Kapitel 7 - März 2010: AA3, AABL und ihr Nachfolger DeSBL

Nach dem guten Abschneiden in der Betasaison wollte man, an den Ergebnissen gemessen, die 2.AA3-Saison annähernd genauso absolvieren. Nach 3 Monaten hieß es, ohne Punktverlust, dann Meister =PAF=. Es zeigte sich aber das die Fehler von AA3 das Team langsam immer mehr nervte. Es kam eine lange Pause.
Aus der AABL wurde die DeSBL. Das Team nahm trotz der skeptischen Haltung des Spiels gegenüber wieder an der Liga teil. Mit Platz 4 wurde das bis dato schlechteste Ergebnis unter der AABL-Flagge eingefahren.

Kapitel 8 - Februar 2011: das gute, alte AA2

Back to the Roots.
Aufgrund der Bugs bei AA3 und einigen Spieleraustritten entschloß man sich dann AA2 wiederzuentdecken. Dies bedeutete alte Spielweisen wieder zu erlernen und aufleben zu lassen. Funmäßig spielten zudem einige PAF´ler in einem BF BC2-Team in der DeSBL mit. Die ersten Spiele unter AA2 sowie BF BC2 sind gemacht und es bleibt abzuwarten wie es sich weiter entwickelt.

Kapitel 9 - Sommer 2011: Der Kreis schließt sich

Nachdem im Clan kein Interesse mehr an AA3 besteht und das BC2 Squad nach einer Saison aufgelöst wurde, spielt PAF wieder nur AA2. In der DeSBL fährt man im 4v4 und 2v2 einige Erfolge ein, in der letzten Saison im Oktober verlaufen die Spiele aber eher ernüchternd.

Kapitel 10 - Dezember 2011: Der 2. Umbruch

Und die Zeit rinnt weiter..und lässt auch die Partisanen nicht in Ruhe. Obwohl AA2 ein Dauerbrenner ist, ist absehbar, dass PAF sich der Zukunft samt ihren Games stellen muss, um weitere 12 Jahre erfolgreich zu bestehen. Zeitgleich verläuft der Clanaufbau des TS-Partners AoN/EoR im Sand. Ein Entschluss wird gefasst: PAF wird zum Battlefield-3 Clan umgebaut, mit Unterstützung von AoN, deren Member größtenteils in die Reihen der Partisanen wechseln und frischen Wind in die verstaubten Memberlisten bringen. Auch langjährige TS-Besucher, wie michael390 treten nun dem Clan bei.
Die Führung wird an HeadBreaker und Olidata übertragen, die PAF durch die folgenden Jahre manövrieren und zu alter Blüte verhelfen sollen. Die alten Leader widmen sich weiterhin Americas Army 2, das trotzdem noch nebenbei weiterbetrieben wird.
Damit ist der zweite Umbruch in der Geschichte der Partisanen vollzogen.

Kapitel 11 - August 2012: AA2 kommt wieder

An der BF3-Front wird noch immer eisern gekämpft. Neue Spieler kommen hinzu und versuchen das Standbein der PAFler zu festigen.
Während der BF3-Squad mit ein paar Rückschlägen zu kämpfen hat, lebt der AA2-Squad auf.
Völlig unerwartet erobert Americas Army 2 wieder die DeSBL. Das so nebenherdümpeln der AA2-Kämpfer hat ein Ende und die Partisanen melden sich in der Liga zur Punktejagd an. Duelle mit alten bekannten Clans lassen Erinnerungen an besser Tage des Games aufkommen. Ein Platz in der oberen Hälfte wäre ein schöner Erfolg.

Kapitel 12 - Dezember 2012: Umbau des BF3-Squad

Ein paar Rückschläge bringen den BF3-Squad ins straucheln. Die Clanführung wechselt von Olidata und Headbreaker - zu Smokin Ace und - kurz darauf - Tixo.pl. Ein letztes Aufbäumen des Squads. Der Wille es besser zu machen ist da. Die Zeit wird zeigen ob es klappt.
In der DeSBL schaffen es die Partisanen des AA-Squad in den Mittelbereich. Mit mehr Training wäre das erwünschte Ziel - obere Hälfte - im Bereich des möglichen gewesen.

Kapitel 13 - 2013: Zurück zum reinen AA-Clan

Auch wenn nicht mehr an die Erfolge der Vergangenheit angeknüpft werden konnte, finden sich die Partisanen in den AA 2-Saisons 4 und 5 der DeSBL in der oberen Hälfte der Tabelle wieder. In anbetracht dessen, das kaum trainiert wurde, können diese Platzierungen als Erfolg angesehen werden. Weniger Erfolgreich sah es um den BF-3 Squad aus. Der Squad löste sich auf und die Partisanen richteten ihr Augenmerk auf Americas Army.

Kapitel 14 - 2014: Nochmal ein Meistertitel und langsamer Abschied von AA2

Die DeSBL Seasons 6 und 7 für AA2 können die Partisanen genauso abschliessen, wie die beiden im letzten Jahr. Mit Platz 4 verfehlen sie dabei in der 7. Saison knapp das Podest. Saison Nummer 8 ist geprägt durch die Inaktivität einiger Clans und deutet damit schon an das AA2 vor dem Aus steht. Lange hat Army sich dagegen gestemmt und die PAF´ler haben ihr bestes getan das Spiel mit am Leben zu halten. Am Ende der 8. Saison stehen die Partisanen wieder ganz oben und können einen weiteren Titel in ihren Trophäenschrank stellen.
Mit Americas Army: Proving Grounds gibt es seit einem knappen Jahr das neueste Spiel dieser Serie. Erste Zaghafte Versuche in diesem Game machen Lust auf mehr. Nicht alle der noch aktiven Spieler können sich aktuell mit Proving Grounds anfreunden oder haben die Zeit zum aktiven Dienst antreten zu können.
Neben Army wurde aber auch Curve Fever 2 gespielt. Und dort konnte sich =PAF= den Meistertitel, sowie Platz 3 sichern.

Kapitel 15 - 2015: =PAF= schliesst die Pforten

Die letzten Spieler verlassen den aktiven Dienst und geniessen ihre Erfolge und ihren verdienten Ruhestand. Der Clan mag nun nicht mehr Aktiv in die Geschehnisse rund um Americas Army einzugreifen, aber er wird immer ein Teil dieses Spiels sein und bleiben.
Die Partisanen danken allen Spielern und Teams, die mit ihnen einen langen Weg gegangen sind. Oft in Freundschaft.

=PAF= meldet sich hiermit vom Dienst ab.

Sonderkapitel 1 - 2016

Fernab der Kampfgebiete geniesst vereinzelnt das Team den Ruhestand. So wird die Gänsejagd bei theHunter allwöchentlich, mit Platz 3 in der 1. Saison, erfolgreich betrieben.
Die gute Vorbereitung und das intensives Training im Vorfeld zur 2. theHunter Saison "Dein Gewicht", mitte des Jahres, wurde mit dem 1. Platz belohnt.
Die 3. Saison bei theHunter verlief desaströs und wurde mit dem letzten Platz abgeschlossen. nach dem Titelgewinn der 2. Saison ein herber Rückschlag. Im 1. DeSBL Pokal konnte sich der Jäger für =PAF= aber bis ins Finale jagen, wo es allerdings nicht zum Sieg reichte.
Aber auch Hobbys geht man bei =PAF= nach. So könnte man den Einsatz in der 2. Saison für Curve Fever 2 sozusagen als Maler abstrakter Kunst bezeichnen. Nach 18 Spieltagen schliesst =PAF= die Saison mit Platz 5 ab.

Sonderkapitel 2 - 2017

Neue Herausforderungen starten ins Jahr 2017. Die Partisanen stiegen ins Glückspiel ein, mussten sich aber in der 1. Season Kniffel mit dem letzten Platz begnügen.
Besser lief es dagegen in der 4. theHunter Season. Am Ende verfehlte man Platz 2 um ein Kilo und sicherte sich aber klar Platz 3. Auch im Pokal ging es weit und es reichte auch dort zu Platz 3.
Auch die nächsten theHunter Classic Seasons und Pokalturniere waren Erfolgreich. Mit Platz 2 in Season 5 und 6, sowie dem erreichen der Finals im 3. und 4. Pokalturnier konnten die Partisanen dem Jahr 2017 einen gelungenen Abschluss geben.

Sonderkapitel 3 - 2018

So fängt die Jagdseason ins neue Jahr gut an. Die Partisanen sichern sich den Titel in der 7. theHunter Season.
Und es fallen auch wieder die Würfel. Die 3. Season Kniffel steht an. Werden die Würfel den Partisanen Glück und Titel bringen?

Team beitreten

Team-ID: 4

Aktuelle Wettbewerbe des Teams

Das Team spielt im Moment in keiner Season.