Terminvorschläge etc.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Terminvorschläge etc.

    Ich nehme aktuell das erste Mal an einem Turnier teil und sehe noch so einiges an Verbesserungspotential.

    Terminvorschläge nicht limitieren
    Aktuell kann ich lediglich 2 Terminvorschläge pro Match vornehmen. Den Grund, warum hier eine Limitierung notwendig ist, kann ich (noch) nicht nachvollziehen. Es wäre zumindest wünschenswert, wenn das Limit nicht so klein ausfallen würde. Darüber hinaus sollte das Formular gänzlich (statt nur der Button) ausgeblendet werden, wenn man keine weiteren Terminvorschläge einreichen kann (stattdessen ein Hinweis).

    zurückgezogene Terminvorschläge dokumentieren
    Ich weiß nicht, ob die zurückgezogenen Terminvorschläge intern protokolliert werden, aber es wäre sinnvoll, dies auch nach außen zu dokumentieren (und sei es nur als automatischer Match-Kommentar). Neben dem Zurückziehen-Button könnte noch eine CheckBox stehen, ob das Zurückziehen protokolliert werden soll (standardmäßig angehakt), denn es kommt durchaus vor, dass man sich vertan hat und einen Terminvorschlag nur deswegen zurückzieht. Vielleicht könnte es auch etwas ausgebaut werden, um den Grund angeben/auswählen zu können/müssen.

    Deadline zur Annahme von Terminvorschlägen angeben
    Aktuell kann ein Termin noch in letzter Minute angenommen werden, doch das kann man einerseits nicht so schnell wahrnehmen und andererseits hat man nicht mehr die Zeit, sich auf diesen Termin einzurichten. Einen Terminvorschlag rechtzeitig zurückzuziehen ist auch keine Option, denn über die Matches hinweg ist das kein zumutbarer Aufwand, zumal man das dann nie vergessen darf. Immerhin war bisher kein Team so dreist bzw. ein Team hatte das nötige Verständnis.
    Aus diesem Grund wäre es gut, wenn man zusätzlich zum Termin eine Deadline auswählen könnte, bis wieviele Stunden/Minuten vorher der Terminvorschlag angenommen werden muss.

    allgemeine Terminvorschläge definieren
    Es wäre schön, wenn man Terminvorschläge definieren könnte, die keinem speziellen Match zugewiesen sind und in jedem noch offenen Match angezeigt werden. Sobald ein Gegner einen solchen Terminvorschlag annimmt, ist dieser für die anderen Gegner nicht mehr verfügbar. Der Nutzen sollte offensichtlich sein, denn aktuell kann man nicht mehreren Gegnern den gleichen Terminvorschlag machen, da man sonst Gefahr läuft, dass mehrere diesen annehmen. Man muss sich für bestimmte Termine entscheiden und behält somit auch mögliche Termine anderen Gegnern vor, die ihnen vielleicht besser gelegen hätten. Mit diesen globalen Terminvorschlägen hat man auch selber einen besseren Überblick über die eigenen Termine sowie den Spielzeiten des Gegners.

    vereinbarten Termin verwerfen
    Unter der Voraussetzung, dass beide Teams zustimmen, sollte ein Termin verworfen werden können, sodass man neue Terminvorschläge machen kann. In einem Fall hätten wir das gut gebrauchen können, zumal es auch in der Übersicht leichter ist, wenn ein nicht wahrgenommener Termin dort auch nicht weiterhin steht.

    Handlungsbedarf bei inaktiven Gegnern
    Gegner, die sich überhaupt nicht um eine Terminvereinbarung kümmern, sollten zu einem Zeitpunkt (z. B. bei "Halbzeit") auf Grund von Inaktivität ein Match direkt verlieren (in der Regel betrifft es dann alle Matches mit identischem Spielzeitraum). So wird jedes Team zu Aktivität angehalten. Das aktive Team hat dann eine Sorge weniger, denn in der Regel ist auch jede weitere Bemühung umsonst. Des Weiteren wird mitunter vermieden, dass man gezwungen wird, noch auf den letzten Drücker einen Termin zu akzeptieren (wofür es generell eine gesonderte Regelung braucht).

    Es wäre schön, hierdrauf Feedback von einem Admin zu erhalten, der mir auch die ein oder andere enthaltene Frage beantworten kann bzw. Anregungen für das Regelwerk aufnimmt.
  • Hi Taka,
    erstmal danke schön für Mühe.

    Zu Punkt 1:
    Die maximale Angabe von 2 Terminen hat den Grund, das es Teams gab, die die vorherige unlimitierte Wahlmöglichkeit manipuliert haben. Wie das? Wenn man weiß wie das automatische Terminscript arbeitet, kann man dem System einen "versteckten" Terminwunsch vorlegen. Ein Gegner trägt einen Termin als Vorschlag ein. Was macht das andere Team? Es trägt 5 Vorschläge ein. Das System hat jetzt nur noch die Möglichkeit von einem Tag, einen "zufälligen" Termin zu wählen. Dieser aber noch offene Termin ist der eigentliche Wunschtermin des Unfairen Teams. Aus diesem Grund wurde die Limitierung eingeführt (asugehend das in den Seasons ein Spieltag über 7 Tage geht).
    Einigen sich die Teams auf einen Termin oder stellt das Terminscript einen Termin, werden die normalen Wahlmöglichkeiten ausgeblendet.

    Zu Punkt 2:
    Natürlich gibt es ein Protokoll. Dieses ist aber nur Intern und soll so auch bleiben. Es kommt vor das ein Spieler mehrfach einen Terminvorschlag einträgt und den wieder zurückzieht. Die Liste könnte also ziemlich lang werden. Zudem kann es durch das Protokoll auch schnell mal zu Verwirrnissen führen.
    Versäumen beide Teams Termine vorzuschlagen, greift eben das Terminscript vor dem Spieltagzeitraum ein und stellt einen zufälligen Termin.

    Zu Punkt 3:
    Bei Turnieren ist es immer davon abhängig ob sie ein Wochenendturnier sind, da werden meist feste Termine vorgegeben, oder länger gehende Turniere über mehrere Wochen.
    Da wir ein Season und Turnier basierende Liga anbieten, bekommen alle Spieltage einen festen Termin oder einen festgelegten Zeitraum, in dem ein Spiel gespielt werden müssen. In den Seasons ist die Deadline immer einen Tag vor dem Spieltagzeitraum. Beispiel: Ein spieltag geht von Montag bis Sonntag. Dann greift das System am Sonntag vor der Spieltagwoche. So haben die Teams mindesten einen Tag Zeit den Termin einzusehen. In diesem Beispiel bleiben dabei die Montage aus dem Terminpool.

    Zu Punkt 4:
    Eine Möglichkeit von allgemeinen Termin mach keinen Sinn. Die Spiele sollen alle für sich zwischen den Teams terminlich abgehandelt werden.

    Zu Punkt 5:
    In der Regel können festgelegte Termine - ob die Teams ihn gewählt haben oder das Terminscript einen vorgegeben hat - durch Einverständnis beider Teams geändert werden. Bei festen Terminen ist dies nicht möglich.

    Zu Punkt 6:
    Wenn ein Team 3 Mal nicht angetreten ist, wird es durch die Admins komplett Inaktiv gesetzt. Das heißt alle Matches, auch die schon gespielten, werden als für das Team verloren gewertet.

    So, ich hoffe ich habe nichts von deinen Hinweisen übersehen.


  • Erstmal vielen Dank für die prompte Reaktion. :thumbup:


    ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Zu Punkt 1:
    Die maximale Angabe von 2 Terminen hat den Grund, das es Teams gab, die die vorherige unlimitierte Wahlmöglichkeit manipuliert haben. Wie das? Wenn man weiß wie das automatische Terminscript arbeitet, kann man dem System einen "versteckten" Terminwunsch vorlegen. Ein Gegner trägt einen Termin als Vorschlag ein. Was macht das andere Team? Es trägt 5 Vorschläge ein. Das System hat jetzt nur noch die Möglichkeit von einem Tag, einen "zufälligen" Termin zu wählen. Dieser aber noch offene Termin ist der eigentliche Wunschtermin des Unfairen Teams. Aus diesem Grund wurde die Limitierung eingeführt (asugehend das in den Seasons ein Spieltag über 7 Tage geht).
    Einigen sich die Teams auf einen Termin oder stellt das Terminscript einen Termin, werden die normalen Wahlmöglichkeiten ausgeblendet.

    Um irgendwelche Automatismen (die mir bislang gänzlich fremd sind) ging es mir nicht, sondern um die rein statischen Terminvorschläge.
    Ansonsten lese ich nur raus, dass das Terminscript wohl nicht ausgereift ist.


    ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Zu Punkt 2:
    Natürlich gibt es ein Protokoll. Dieses ist aber nur Intern und soll so auch bleiben. Es kommt vor das ein Spieler mehrfach einen Terminvorschlag einträgt und den wieder zurückzieht. Die Liste könnte also ziemlich lang werden. Zudem kann es durch das Protokoll auch schnell mal zu Verwirrnissen führen.
    Versäumen beide Teams Termine vorzuschlagen, greift eben das Terminscript vor dem Spieltagzeitraum ein und stellt einen zufälligen Termin.

    OK, gut zu wissen, dass es protokolliert wird.
    Was passiert eigentlich, wenn sich der Gegner (während der ca. 2 Wochen) überhaupt nicht gekümmert hat? Wird das vom System erkannt oder muss man dann noch mit einem zufälligen Termin rechnen?


    ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Zu Punkt 4:
    Eine Möglichkeit von allgemeinen Termin mach keinen Sinn. Die Spiele sollen alle für sich zwischen den Teams terminlich abgehandelt werden.

    Hier muss ich klar widersprechen, denn es ist sogar deutlich sinnvoller. btw: Es soll lediglich ergänzend sein.
    Die grundlegende Intention ist, dass es mir egal ist, wann ich gegen wen spiele. Es geht viel mehr darum, jedem Gegner das gleiche Termin-Angebot zu offerieren.
    Mal angenommen ich muss gegen 6 Gegner spielen. Da ich nur 3 Spiele am Tag schaffen kann, müssen die Termine auf 2 Tage aufgeteilt sein. So schlage ich Team A einen Termin an Tag 1 vor, und somit keinen an Tag 2. Team A kann aber nicht an Tag 1, hätte aber an Tag 2 Zeit gehabt. Bei Team B wiederum passt dann zwar der Tag, aber nicht die Uhrzeit. Durch das Aufteilen der Termine kann man seinen Gegner nunmal nicht das volle Spektrum anbieten. Und so ziehen sich die Terminvereinbarungen unnötig in die Länge.
    Rein technisch gesehen braucht ihr vermutlich die Zuordnung zum Match, doch sobald ein globaler Termin von einem Gegner angenommen werden sollte, könnte eben jene Zuordnung erfolgen. Der globale Termin muss ja ohnehin aus dem Angebot genommen werden, was damit geschehen wäre.


    ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Zu Punkt 5:
    In der Regel können festgelegte Termine - ob die Teams ihn gewählt haben oder das Terminscript einen vorgegeben hat - durch Einverständnis beider Teams geändert werden. Bei festen Terminen ist dies nicht möglich.

    Wie können die geändert werden, wenn es dafür keine Funktion gibt?


    ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Zu Punkt 6:
    Wenn ein Team 3 Mal nicht angetreten ist, wird es durch die Admins komplett Inaktiv gesetzt. Das heißt alle Matches, auch die schon gespielten, werden als für das Team verloren gewertet.

    Das Problem ist aber, dass sich Teams gar nicht erst um die Terminvereinbarung kümmern und somit gar nicht in die Situation kommen können, an einem Termin nicht anzutreten.
  • Takamisakari schrieb:

    Um irgendwelche Automatismen (die mir bislang gänzlich fremd sind) ging es mir nicht, sondern um die rein statischen Terminvorschläge.
    Ansonsten lese ich nur raus, dass das Terminscript wohl nicht ausgereift ist.
    Natürlich ist kein System Perfekt. Aber das Terminscript gibt es jetzt schon seit über 7 Jahre. Es hat während dieser Zeit natürlich Anpassungen erfahren.

    Takamisakari schrieb:

    Was passiert eigentlich, wenn sich der Gegner (während der ca. 2 Wochen) überhaupt nicht gekümmert hat? Wird das vom System erkannt oder muss man dann noch mit einem zufälligen Termin rechnen?
    Dafür ist das automatische Terminscript da. Stellen beide Teams keine Vorschläge, erstellt das Script einen Zufälligen. Stellt nur ein Team einen Vorschlag/Vorschläge, übernimmt das Script diesen Vorschag.

    Takamisakari schrieb:

    Hier muss ich klar widersprechen, denn es ist sogar deutlich sinnvoller. btw: Es soll lediglich ergänzend sein.
    Die grundlegende Intention ist, dass es mir egal ist, wann ich gegen wen spiele. Es geht viel mehr darum, jedem Gegner das gleiche Termin-Angebot zu offerieren.
    Mal angenommen ich muss gegen 6 Gegner spielen. Da ich nur 3 Spiele am Tag schaffen kann, müssen die Termine auf 2 Tage aufgeteilt sein. So schlage ich Team A einen Termin an Tag 1 vor, und somit keinen an Tag 2. Team A kann aber nicht an Tag 1, hätte aber an Tag 2 Zeit gehabt. Bei Team B wiederum passt dann zwar der Tag, aber nicht die Uhrzeit. Durch das Aufteilen der Termine kann man seinen Gegner nunmal nicht das volle Spektrum anbieten. Und so ziehen sich die Terminvereinbarungen unnötig in die Länge.
    Rein technisch gesehen braucht ihr vermutlich die Zuordnung zum Match, doch sobald ein globaler Termin von einem Gegner angenommen werden sollte, könnte eben jene Zuordnung erfolgen. Der globale Termin muss ja ohnehin aus dem Angebot genommen werden, was damit geschehen wäre.

    In den jetzt über 50000 Matches war diese Variante bisher keine angesprochene Notwendigkeit.
    Und wenn Team A nur an Tag 2 Zeit hat, trägt es eventuell diesen als eigenen Vorschlag ein und du kannst ihn annehmen.

    Takamisakari schrieb:

    Wie können die geändert werden, wenn es dafür keine Funktion gibt?
    Das geht natürlich nur bei den Seasons. Bei Turnieren ist die Funktion nicht aktiv, um Zeitpläne durch Verschieben von Terminen nicht zu stören

    Takamisakari schrieb:

    Das Problem ist aber, dass sich Teams gar nicht erst um die Terminvereinbarung kümmern und somit gar nicht in die Situation kommen können, an einem Termin nicht anzutreten.
    Oft kümmern sich Teams nicht um eine Terminfindung, richtig. Aber es kommt vor das sie dennoch zu einem vom System festgelegten Termin erscheinen. Deshalb die DreiMalnichtantretenRegel.


  • Takamisakari schrieb:

    Ich nehme aktuell das erste Mal an einem Turnier teil und sehe noch so einiges an Verbesserungspotential.
    Vieleicht solltest du dir erst einmal deine erste komplette Saison anschauen . Denn das System und regelwerk wird immer besser . Und irgendwo ist Irgendwann auch ein punkt erreicht wo mann nicht mehr viel ändern kann denn mann kann vieles überlegen , Aber es kommt eben immer auch auf die Teams drauf an , auf die Fairness allen gegenüber und auch auf das SICHERSTELLEN einer reibungslosen umsetzung von änderungen .
  • ]DeSBL[Grayparrot schrieb:

    Takamisakari schrieb:

    Das Problem ist aber, dass sich Teams gar nicht erst um die Terminvereinbarung kümmern und somit gar nicht in die Situation kommen können, an einem Termin nicht anzutreten.
    Oft kümmern sich Teams nicht um eine Terminfindung, richtig. Aber es kommt vor das sie dennoch zu einem vom System festgelegten Termin erscheinen. Deshalb die DreiMalnichtantretenRegel.

    Also ich finde es absolut nicht fair, wenn ich mich über die 2 Wochen um einen Termin kümmere und der Gegner dann noch am Ende eine Chance hat, obwohl er sonst überhaupt nicht aktiv war.
    Und dann wird vom System vielleicht auch noch ein Termin vorgeschlagen, den man selber nicht wahrnehmen kann. Es gibt ja durchaus noch 1 Woche Verlängerung, aber wenn ein Spieler dann nicht mehr kann, weil er bspw. im Urlaub ist, dann hat das eigene Team die A****karte? Sorry, aber da müsst ihr unbedingt mit mehr Weitsicht rangehen! Und fürs erste wäre es so einfach: Hat sich der Gegner innerhalb der ersten Woche nicht gemeldet, dann geht das Match verloren. Und auch sonst muss die Aktivität berücksichtigt werden, denn manch ein Gegner schreibt ein- oder zweimal, ohne direkt konkret zu werden, lässt einen ansonsten aber ewig warten. Das ist unzureichendes Bemühen!

    Es ist ja gut, wenn man die Zügel nicht zu sehr anspannt, aber momentan hängen die ziemlich schlaff, sodass auch das nötige Pflichtbewusstsein der Teilnehmer gar nicht erst geweckt wird.


    DiB_Goosebuster schrieb:

    Takamisakari schrieb:

    Ich nehme aktuell das erste Mal an einem Turnier teil und sehe noch so einiges an Verbesserungspotential.
    Vieleicht solltest du dir erst einmal deine erste komplette Saison anschauen . Denn das System und regelwerk wird immer besser . Und irgendwo ist Irgendwann auch ein punkt erreicht wo mann nicht mehr viel ändern kann denn mann kann vieles überlegen , Aber es kommt eben immer auch auf die Teams drauf an , auf die Fairness allen gegenüber und auch auf das SICHERSTELLEN einer reibungslosen umsetzung von änderungen .

    Es mag zwar meine erste Teilnahme sein, aber ich selbst war bereits vor 15 Jahren als Ligaleiter tätig und hatte damals ein ähnliches System.
    Ich habe aufgezeigt, dass das aktuelle System noch viel (sinnvolles) Potenzial hat, wobei man auf einiges nach über 7 Jahren selber hätte kommen (und längst realisieren) können.
  • Es heißt nicht umsonst "never change a running system" und in diesem Fall läuft es. Natürlich gibt es auch da Ausnahmen. Wieso soll ich mich als Spieler aber schon zwei Wochen vorher um Termine kümmern? Es gibt Teams, die planen die ganze Season direkt durch, aber das ist die Ausnahme. Es gibt Teams, die haben Spieler, die können erst ein paar Tage vor einem Spieltag sagen ob sie Zeit haben oder nicht. Sollen wir diese Spieler bestrafen? Für was? Du schreibst von Weitsicht. Ist es Weitsicht wenn Termine eine Woche oder mehr von einem Zeitraum feststehen muss? Die Wahrscheinlichkeit das ein Team nicht antritt ist doch dabei höher, als wenn ein Termin erst kurz einem Spieltag festgemacht wird.
    Klar, du siehst es von deiner Seite aus. Aber versuch doch es einfach mal von der anderen Seite zu sehen.